Neuer Editor & Verbesserungen im User Interface

 

Neuer Editor

Neuer Editor

 

Learnify erscheint ab sofort in neuem Gewand. Der Editor wurde komplett überarbeitet und modernisiert. Ein schlichtes Design und der Fokus auf den Inhalten ermöglicht nun noch schnelleres und effizienteres Erstellen der Lernressourcen.

Neu kann das Layout für eine optimale Lesbarkeit für Smartphones, Tablets und PC’s angepasst werden.

 

 

 

Giubiasco: Learnify bereits im Tessin

In Giubiasco setzt die Scuola Specializzata per le Professioni Sanitarie e Sociali (SSPSS) die Tessiner Berufsschule für Gesundheits- und Sozial-Berufe voll auf digitale Lerninhalte. Doch das bereitstellen dieser Inhalte war die grosse Herausforderung. Bis das Team um Direktor Claudio Del Don auf Learnify gestossen ist.

SSPSS-10

Als Berufsschule verknüpft die SSPSS theoretisches Wissen mit Handlungswissen und leitet die Studierenden für die Praxis an. Viele Inhalte sind über die Lehrjahre aufbauend und den Studieren hilft es die Tätigkeit zu sehen, wie zum Beispiel Blutdruck messen oder eine ältere Person bei der Nahrungsaufnahme zu unterstützen. Deshalb werden in Simulationen praxisnahe Situationen nachgestellt. Die Studierenden erproben pflegerische Handlungen und werden dabei gefilmt. Sie bekommen danach ein Feedback der Simulationspatienten und können sich später auf dem Film selbst in einer Anwendungssituation sehen und in der Klasse diskutieren.

Die erfolgreichsten Videos werden mit der Lerndokumentation und dem Unterrichtsmaterial verlinkt und auf Learnify anderen Studierenden zur Verfügung gestellt. So entsteht eine Online Film Ablage, welche durch die Dozierenden entlang den entsprechenden Kompetenzen strukturiert wird und mit allen nötigen theoretischen Inputs verknüpft wird.

Das Wissen und die Videos stehen den Studierenden auch in der Praxis zur Verfügung. So können diese im Arbeitsalltag immer wieder die Videos zur Untersützung anschauen.

SSPSS-7

 

 

 

Learnify bietet den Vorteil, dass man dem Unterricht im eigenen Tempo folgen kann und nichts verpasst.

Chiara, 16 & Anna, 17

 

Aber warum Learnify?

Miriano Romualdi von der  Scuola Specializzata per le Professioni Sanitarie e Sociali (SSPSS) in Giubiasco erklärt im Video warum sie sich für Learnify entschieden haben.

Learnify: Eine Erfolgsgeschichte in Altdorf

Klasse

Die Klasse von Simon Heinzer. Bereits jetzt Teil der Learnify-Fan-Community!

Im Herbst 2015 hat die Schule Altdorf mit dem Projekt 1to1 Computing gestartet. Dabei wurden alle Schülerinnen und Schüler der ersten Oberstufe mit einem Tablet ausgerüstet. Die Geräte werden die Schüler nun bis ans Ende ihrer Schulzeit begleiten. Mit diesem Projekt will sich die Schule Altdorf für die kommenden Herausforderungen wappnen und den Anforderungen des Lehrplans 21 gerecht werden.

Eine Einführung von mobilen Geräten über mehrere Klassen hinweg stellt nun aber hohe Ansprüche an die Unterrichtsvorbereitung der Lehrpersonen. Denn mit den Tablets komme ein neues Werkzeug ins Klassenzimmer, das ordentlich benutzt werden soll. Die grundlegenden Funktionen wie im Internet recherchieren, Texte verfassen, Videos abspielen oder selber Ton und Bildaufnahmen machen, bieten hier schon zahlreiche Möglichkeiten. Doch ist das schon ausreichend für einen zeitgemässen interaktiven Unterricht?

Felix Aschwanden, ICT-Verantwortlicher der Schule und die Lehrpersonen der 1. Oberstufe stellten sich genau diese Frage: Wie setzten wir nun die Geräte ein? Wie können wir gemeinsam einen interaktiven Unterricht vorbereiten? Welche Hilfsmittel wollen wir einsetzten? Hier kommt Learnify ins Spiel. Auf der Suche nach einem passenden Instrument ist die Schule Altdorf auf Learnify gestossen. „Leanify ist für mich als ICT-Verantwortlicher ein ideales Tool, da es für die Lehrpersonen und die Lernenden einfach zu erlernen und bedienen ist. Der technische und administrative Aufwand, Learnify in einer Schule einzusetzen, ist überschaubar. Wir haben uns als Team für Learnify entschieden und setzen die Plattform künftig in der gesamten Schule ein. Gerade für die Erstellung der neuen Lehrplan 21 Inhalte sehen wir grosses Potential mit Learnify.“ sagt Felix Aschwanden, als Verantwortlicher für das Projekt 1to1 Computing.

Simon_Felix1

Simon Heinzer (l.) und Felix Aschwanden (r.) diskutieren die Chancen von Computer und Internet für die Schule

Simon Heinzer, Oberstufenlehrer am Schulhaus Bernarda in Altdorf setzt seit Anfang Schuljahr Learnify in seinen Klassen ein: „Learnify bietet mir die Möglichkeit, Ressourcen von verschiedensten Quellen des Internets z.B. Bilder, Youtube-Videos, diverse Lernsoftware, Sprachspiele, Word, PDF, Quizlet, usw. zusammenzufassen, einfach darzustellen, zu kontextualisieren und mit meinen Lerngruppen zu teilen. Die Schülerinnen und Schüler haben sowohl in der Schule wie auch zu Hause stets Zugang zu ihren Lernmaterialien. Der entscheidende Vorteil von Learnify ist jedoch, dass es für Lehrpersonen wie auch für Schülerinnen und Schüler einfach und intuitiv zu bedienen ist.“

 Nachdem nun eine kleine Gruppe von Lehrpersonen der Oberstufe Altdorf Learnify bereits nutzt, will die Schule für das kommende Jahr den Einsatz verstärken. Geplant ist eine gezielte Learnify-Weiterbildung für alle Lehrpersonen der Oberstufe, um das gemeinsame Erstellen und Teilen von Lernressourcen an der Schule zu fördern.

 

Sofie1

„Mit Learnify arbeiten ist schneller und einfacher als mit Schulbüchern und es erinnert weniger an die Schule.”  Sofia, 12, Schulhaus Bernarda Altdorf

Samuel

„Mit Learnify ist mobil und man hat es immer dabei.“ Samuel, 13

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2016 – Open Educational Ressources finden den Weg in die Schulen

download

 

Das Jahr 2016 wird spannend – viele Schulen sind im letzten Jahr bereits mit Learnify gestartet. Die OER-Gemeinschaft wächst im Jahr 2016 weiter an! Erste Power-User zeichnen sich ab. Wir werden dieses Jahr verstärkt auf diesem Blog über Schulklassen berichten, bei welchen Learnify im Unterricht eingesetzt wird.

Auch für die Plattform selbst stehen Neuerungen an: Die Learnify-Apps für Android und iOS befinden sich kurz vor der Veröffentlichung. Hinter den Kulissen und in Zusammenarbeit mit Learnify Schweden wird zudem das UserInterface weiter verbessert, das ‚Deployment‘ der neueren Version ist noch für diese Jahr geplant.

Wir wünschen allen einen guten Start ins neue Jahr und freuen uns auf die nächsten Schritte!

/Team Learnify Schweiz

User Generated Content

User Generadted Content (Quelle: Unsplash.com)Im November hat die Konferenz der dsb (Digitale Schulbibliothek) von educa.ch zum Thema ‚User Generated Content‘ stattgefunden. Das Thema erfährt zur Zeit nicht nur im Internet allgemein, sondern spezifisch im Schulumfeld einen regelrechten Aufschwung.

Der Anlass von EDUCA wurde genutzt, um Erfahrungen und Meinungen auszutauschen, zum Diskutieren verschiedener Standpunkte sowie zur Klärung von Fragen. Es hat sich gezeigt, dass unter den Teilnehmenden eine grosse Offenheit und Neugierde dem Thema gegenüber besteht sowie der Wille, das Thema in den nächsten Jahren verstärkt in den Fokus zu rücken. Wichtige Themen für das Vorantreiben von User Generated Content im Unterreichtsbereich bleiben die Qualitätssicherung, die Rechte an den Inhalten sowie der Datenschutz.

Learnify Schweiz bietet eine solide und erprobte Lösung, welche ein Unterrichten anhand von User Generated Content erlaubt.

Support: Hilfe & F.A.Q.

Screen Shot 2015-09-23 at 15.50.25Erste Lehrpersonen und Klassen haben seit den Sommerferien damit begonnen, Learnify im Unterricht einzusetzen. Dabei treten unweigerlich Fragen auf. Ab sofort werden Support-Anfragen gesammelt und zentral in einem Blog dargestellt:

Learnify Hilfe & Support

Die Hilfe wird in Learnify unter dem ‚?‘-Button aufgerufen. Neue und weitere Anfragen klären wir gerne direkt unter support@learnify.ch

/Learnify Team

Workshop – Digitale Lernressourcen in Learnify

Learnify-Trainer Pirmin Stadler in Aktion

Learnify-Trainer Pirmin Stadler in Aktion

 

Wir bieten Workshops an, um den Einsatz von Learnify in und mit der Klasse gezielt zu lernen. Während dem Kurs setzen Sie Computer und Internet im Unterrichtsalltag ein. Gleichzeitig lernen Sie verschiedene Werkzeuge und Ressourcen kennen, die Sie sofort nutzen können.

  • Der Kurs besteht aus 4 Sessions, die im Abstand von ca. 2 Wochen stattfinden.
  • Der Kurs findet an der Schule der Teilnehmenden statt.
  • Eine Kursgruppe besteht aus 12 bis 15 Lehrpersonen.
  • Eine Session dauert 3.5 h (inkl. Pause).

Der Kurs erstreckt sich über vier Sessions:

  1. Digitale Kommunikation
  2. Lernressourcen erstellen
  3. Schülerinnen und Schüler aktivieren
  4. Sharing is Caring

Mehr Infos im PDF:

Wir freuen uns, wenn wir demnächst einen Workshop in Ihrem Schulteam durchführen dürfen.

Nehmen Sie für Anmeldungen und weitere Details bitte direkt mit uns Kontakt auf unter support@learnify.ch

Auftritt an der SFIB Educa Konferenz

SFIB Educa Konferenz

Learnify an der SFIB Educa Konferenz

 

Wir haben Learnify Schweiz an zwei Workshops (deutsch & französisch) an der SFIB Konferenz zum Thema ‚Zugang sinnvoll regeln…von Filtern und Katalysatoren‘ vorgestellt. Der Vorstellungstext der Tagung lautet:

Bildung findet heute überall, jederzeit und vernetzt statt. Die traditionellen Lernorte und Lernzeiten erweitern sich durch die ständige Verfügbarkeit von Informationen und Dienstleistungen zu vernetzten Bildungslandschaften: Wissen kann im schulischen Kontext jederzeit und überall abgerufen werden. In dieser Entwicklung sehen Schulträger oftmals die traditionelle Schule in Frage gestellt und reagieren auf die neuen Herausforderungen mit komplexen Steuerungsversuchen. In der Folge gelangt man an geeigneten E-Content nur noch über zeitaufwändige Um- und Irrwege.

An der diesjährigen SFIB-Fachtagung «ICT und Bildung» diskutierten Experten und Interessierte über sinnvolle Zugangsregelungen zu E-Content: Wie kann der Zugriff auf relevantes Wissen angemessen, auf die Zielgruppen zugeschnitten, geregelt werden? Wieviel Kontrolle ist nötig, wieviel Steuerung sinnvoll? Welche Aufgaben kommen dabei den verschiedenen Ebenen des Bildungssystems zu? Sind Lösungsansätze wie die Föderationen von Identitätsdiensten, Zugangsmanagement, Filterfunktionen, intelligente Suchmaschinen, Verweisplattformen zielführend? Und wie beeinflussen hierbei Fragen zu Qualität von Inhalten, Sicherheit, Datenschutz, Interoperabilität, Wissensmanagement und Ökonomie die angestrebten Lösungen?

Genau hier setzt Learnify Schweiz an, um Schulen den Zugang zum Internet mit massgeschneiderten Werkzeugen wie Lernzonen, Lernressourcen, einem Tool zur Erstellung von Lernressourcen, Blogs, Filtern  und Austauschmöglichkeiten zu erleichtern. Anschliessend an die Präsentation wurde vor allem diskutiert, wie Synergien zwischen Plattformen wie Educanet und Learnify besser genutzt werden können. Es bleibt spannend!

 

 

 

 

 

 

 

 

Learnify – die Reise hat erst begonnen

6 5 1 4 2

 

 

 

 

In den letzten Monaten wurde Learnify Schweden für die Schweiz adaptiert und zugänglich gemacht. Das User Interface wurde übersetzt, Server und Infrastruktur in der Schweiz installiert, Trailer und Tutorials erstellt und die Metastruktur auf den Lehrplan 21 sowie den Rahmenlehrplan für das Gymnasium und den Lehrplan für die Berufsschule (KV) angepasst. Wir haben uns mit vielen Exponenten des Schweizerischen Bildungssystems getroffen und spannenede Diskussionen geführt. Am Login wurde gefeilt sowie das eine oder andere Feature auf der Plattform selbst angepasst.

Im Namen des gesamten Projektteams möchten wir uns bei Johannes (Lehrperson), Philippe (Lehrer und Experte für neue Medien), Martin und Martin von Samsung Schweiz, Pirmin (Lehrer und Lernetz Trainer), Adrian (ZEBIS), Agathe (Sprachfest), Chiru (Tutorials), Amadeus und Steffi (Logo), Steve (ICT-Didaktiker), Andi, Dänu, Romeo, Tinu, Olivia, Tim, Philipp, Manfred, Peschä, Pamela, Marc, Fredi, Aram und Raphael von Lernetz, Sara, Per und Jonatan von Learnify Schweden und allen Lehrpersonen sowie Schülerinnen und Schülern im Trailer und auf den Bildern sowie allen Beteiligten von Nixit und Senselan (Server) ganz herzlich bedanken.

Nur durch diesen gemeinsamen Effort und ein unermüdliches Engagement ist ein Projekt wie Learnify Schweiz möglich. Vielen Dank!

/Learnify Projektteam

Letzte Arbeiten am Trailer

Romeo bei der Arbeit im FCP

 

Romeo finalisiert den Trailer und gönnt sich in der Mittagspause eine Fahrt mit der Rickscha auf die sonnige Münsterplattform, von den Bernern liebevoll  ‚Pläfe‘ genannt.

 

Romeo in der Rickscha

Notizen zum Trailer

IMG_0840 IMG_0827

Kontakt